Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte
des Landkreises Ludwigsburg

Zurück zur Übersicht

Medienkompetenztag

Dieser Medienkompetenztag findet im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg statt und wird vom Kreis-Medienzentrum Ludwigsburg in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg organisiert. Neue IT-Technologien, digitale Medien und neue Medienformate haben unsere Gesellschaft stark verändert und sie werden immer stärker zum integralen Bestandteil unseres alltäglichen Handelns. Neben der privaten Nutzung ist der geübte Umgang mit Medien heute auch eine zentrale Schlüsselqualifikation für den Erfolg in Beruf und Gesellschaft. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative „Kindermedienland Baden-Württemberg“ deshalb dafür ein, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken. Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk (SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG),die Aktion Jugendschutz (ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger (VSZV).

Im KMZ Ludwigsburg erwartet Sie ein spannender Nachmittag mit vielfältigen
Inhalten:

14:30 Uhr Impulsreferat: „Von Menschen und Maschinen“

(Aytekin Celik M. A. (Referent für das LMZ Baden-Württemberg)

15:30 Uhr Workshoprunde 1

16:30 Uhr Workshoprunde 2

17:30 Uhr Ende der Veranstaltung


Aus diesen Workshops können zwei ausgewählt werden:

iPads im Unterricht (Julia Schober)

Handyalarm – Chancen und Risiken der Handynutzung in der Schule (Silvia Falkenmayer)

Digitale Helferlein – Werkzeuge für die erstellung von Unterrichtsmaterialien (Thomas Panke)

Apps im Musikunterricht (Manfred Klotz)

Basic Stamp – Programmieren im Technikunterricht (Horst Luiz)


Zielgruppe:
Lehreranwärter des Staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung, interessierte Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten, Lehrbeauft ragte, Erzieherinnen und Erzieher.

Anmeldungen bis 25.05.2017 per Fax (07141/144-59 635) oder per Mail (kreismedienzentrum@landkreis-ludwigsburg.de) oder telefonisch (07141/144-2249) mit Angabe der gewünschten Workshops und Ihrer Schule.

Fortbildung

Flipped Classroom - Umgedrehter Unterricht

Selbstorganisiertes Lernen unterstützt durch Erklärvideos


Termin: Mi. 21.06.2017, 14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Kreis-Medienzentrum Ludwigsburg

Referent: Sebastian Stoll


Beschreibung und Inhalte

Flipped Classroom ist „umgedrehter Unterricht“ mit Hilfe digitaler Medien. Die Idee, die dahinter steckt, ist schnell erklärt. Der Regelfall: Im Präsenz- oder Frontalunterricht findet die Stoffaneignung statt, in der Hausaufgaben- oder Studierzeit sollen die Schülerinnen und Schüler den Stoff wiederholen und üben. Flipped Classroom dreht dieses Prinzip um: Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich mit Hilfe von Lernvideos oder „Screencasts“ auf den Unterricht vor, anstatt ihn nachzubereiten. So können sie in ihrem eigenen Tempo individuell lernen und die Lehrkräfte sich in den Präsenzphasen weitaus anspruchsvolleren Aufgaben widmen: verschiedene Lernarrangements anbieten und Schülerinnen und Schüler individuell beim Lösen von Aufgaben begleiten.

Sebastian Stoll unterrichtet seit dem Schuljahr 2014/2015 im Fach Mathematik 8.,9. und 10. Klassen der Realschule nach dem Flipped-Classroom Prinzip.

Im Vortrag wird er das Konzept Flipped Classroom näher vorstellen und aus seiner eigenen Unterrichtspraxis und Erfahrung mit dem Konzept berichten. Neben der Entstehungsgeschichte seines Portals www.180 grad-flip.de wird dessen Umsetzung in technischer und methodischer Hinsicht erläutert. Hierbei stellt er seine, für einen gelingenden Flipped Classroom notwendigen, Begleitmaterialien für die Schule und zu Hause vor und gibt Tipps für die Erstellung eigener Materialien. Anschließend wird der Fokus auf die Präsenzphase, dem Unterricht in der Schule, gelegt und mögliche Methoden bzw. Arbeitsweisen gezeigt bzw. vorgestellt. Abschließend zieht er ein Fazit und gibt neben dem Ausblick auf Kommendes, Tipps für den erfolgreichen Start in den eigenen Flipped Classroom.


Anmeldungen bis 14.06. 2017 bitte per Mail (kreismedienzentrum@landkreis-ludwigsburg.de ), telefonisch (07141/144-2249) oder per Fax (07141/144-59 635) mit Angabe Ihrer Schule. Die Teilnahme ist für Lehrerinnen und Lehrer des Landkreises Ludwigsburg kostenlos.

......................................................................

Medienbildung in der Grundschule – Medienkompetenztag der Schillerschule Bissingen

27. Juni 2017 um 14:00 – 16:00
Schillerschule Bissingen
Bahnhofstraße 10
74321 Bietigheim-Bissingen


Dieser Medienkompetenztag findet im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg statt und wird vom Kreismedienzentrum Ludwigsburg in Kooperation mit dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg organisiert.

Neue IT-Technologien, digitale Medien, neue Medienformate und immer neue Anwendungsmöglichkeiten haben unsere Gesellschaft in den letzten Jahren stark verändert und sie werden immer stärker zum integralen Bestandteil unseres alltäglichen Handelns. Neben der privaten Nutzung ist der geübte Umgang mit Medien heute auch eine zentrale Schlüsselqualifikation für den Erfolg in Beruf und Gesellschaft. Die Landesregierung setzt sich mit der Initiative „Kindermedienland Baden-Württemberg“ deshalb dafür ein, die Medienkompetenzvon Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Land zu stärken.
Mit dem „Kindermedienland Baden-Württemberg“ werden zahlreiche Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt. So wird eine breite, öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen.
Träger und Medienpartner der Initiative sind die Landesanstalt für Kommunikation (LFK), der Südwestrundfunk
(SWR), das Landesmedienzentrum (LMZ), die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG), die Aktion Jugendschutz
(ajs) und der Verband Südwestdeutscher Zeitungsverleger
(VSZV).

Anmeldung bitte bis zum 13.06.2017 unter Angabe Ihres Namens, Telefonnummer sowie Emailadresse an:
ischindler@lmz-bw.de

Ablauf / Programm

14:00 Uhr: Begrüßung
14:05 Uhr: Die Schillerschule Bissingen – erste Erfahrungen mit der Medienbil-dung in der Grundschule
14:30 Uhr: Ausprobieren verschiedener Möglichkeiten der Medienarbeit in der GS an Stationen (PC Raum, Zi 03, Zi 06 und Zi 16)
15:15 Uhr: Imbiss / Kaffee
Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch
Ausprobieren verschiedener Möglichkeiten der Medienarbeit in der GS an Stationen (PC Raum, Zi 03, Zi 06 und Zi 16)
16:00 Uhr: Ende der Veranstaltung – Ab-schluss mit digitalem Abfragetool

Angebote / Stationen

– Trickfilme erstellen zu aktuellen Unterrichtsthemen
– Radio im Klassenzimmer – ganz einfach selbst gemacht
– Das iPad als unterstützendes Tool beim individuellen, selbstorganisierten Lernen
– Portfolioarbeit, Ebooks, Präsentationen mit dem Book Creator
– QR Code / Learning Apps
– Erstellen eines Hörspiels mit iMovie
– Lernwerkstatt – eines der meistgenutz-ten Lernprogramme an deutschen Schulen
– Paint – das Bildbearbeitungsprogramm im Unterricht
– Das digitale Whiteboard
– Sofatutor – mit Lernvideos Themen individuell erarbeiten
– Die Dokumentenkamera
– Geocaching – mit der Klasse auf digitaler Schnitzeljagd
– Umgang mit der bewährten Landeslösung PaedML

..................................................

IPad Workshops

Do. 22.06.2017
Workshop 1:

Das iPad als Schweizer Taschenmesser 2.0 -
der Klassiker mit neuen Inhalten

(Melanie Dreyer, Julia Schober)

Bei der Neuauflage des besonderen Fortbildungsnachmittags haben LehrerInnen aller Schularten die Möglichkeit praxisnah auszuprobieren, wie iPads im Unterricht eingesetzt werden können.
Geeignet ist dieser Nachmittag vor allem für KollegInnen, die schon Erfahrungen im Umgang mit dem iPad mitbringen.
Nach einer kurzen gemeinsamen Einführung wählt jeder aus zehn Einsatzmöglichkeiten des iPads zwei bis drei aus. Ziel ist es, diese umfassend kennenzulernen, so dass die entsprechende App danach im eigenen Unterricht eingesetzt werden kann.
Während der Arbeit stehen wir Ihnen beratend zu Seite und unterstützen bei Fragen, auch zur Umsetzung im Unterricht.

Kennenlernen können Sie die Arbeit in folgenden Bereichen:

Plickers und Socrative – Umfragen, Quiz erstellen und Feedback einholen mit dem iPad

Augmented Reality – eine moderne Präsentationsart durch die Verknüpfung von realer und virtueller Welt

Die Plattform Learningapps- Erstellen und Einsetzen von kleinen interaktiven Übungen

Geogebra- mathematische Zusammenhänge mit dem iPad erlebbar machen

Puppet Pals – digitales Erzählen von Geschichten und Zusammenhängen auf kreative Art

iMovie – die kostenlose Apple-App zum kreativen Arbeiten mit Fotos und Film

Comic Life - die App zum Erstellen von Comics

Book Writer – die App zum Erstellen von eigenen Ebooks

iMotion – die App zum Drehen von Trickfilmen

Arbeit mit QR – Codes im Unterricht – Erstellen von QR-Codes für den eigenen Unterricht

Einblicke in klassische Lernapps
- kennenlernen und ausprobieren verschiedener Apps von Verlagen und sonstigen Anbietern

14:30 – 17:00 Uhr
Im Schulungsraum des Kreis-Medienzentrums Ludwigsburg

...............................................

Workshop 2:
iPads in der Schule – die technischen Aspekte
(Steffen Schober, Softwareingenieur)

Diese Fortbildung richtet sich an Personen, die sich über die technischen Aspekte beim Einsatz von iPads in der Schule informieren möchten.
Themen sind: Anschaffung von Geräten und Zubehör, WLAN in der Schule, Verwaltung von iPads mit dem Apple Configurator 2, Integration der iPads in das Schulnetz, aktuelle Entwicklungen von Apple zur Arbeit mit iPads in der Schule.

Do. 22.06.2017
14:30 – 17:00 Uhr
Im Kreis-Medienzentrum Ludwigsburg

Anmeldungen bis 1. Woche vor den Workshops bitte per Mail (kreismedienzentrum@landkreis-ludwigsburg.de), telefonisch (07141/144-2249) oder per Fax (07141/144-2191) mit Angabe des gewünschten Workshops und Ihrer Schule

....................................

NEU!

Liebe Lehrkräfte,

die schnelle Entwicklung in der schulischen Medien– und Technikwelt wirft für Sie sicherlich oft Fragen und Probleme auf, die wir gerne mit Ihnen „angehen“ möchten.

Mit neuer Leitung des Kreis-Medienzentrums und einem vergrößerten Team an pädagogischen Mitarbeitern können wir nun einige neue Ideen für Sie umsetzen und haben die Möglichkeit Sie individueller bei Ihrer Medienarbeit zu unterstützen. Zukünftig wird es im Kreis-Medienzentrum Ludwigsburg den „KMZ-Treffpunkt“ zu unterschiedlichen Themenbereichen geben. An diesen „Infonachmittagen“ können Sie mit Ihrer Fragestellung zu uns kommen und sich gemeinsam mit unseren Experten mit einem aktuellen Themenkomplex auseinandersetzen.

Die jeweiligen Termine und Themen werden frühzeitig auf unserer Homepage und im Newsletter
bekannt gegeben.

Gerne können Sie uns auch per E-Mail
(kreismedienzentrum@landkreis-ludwigsburg.de)
Themenvorschläge zukommen lassen.

Beginnen werden wir den KMZ-Treffpunkt mit „iSpeak“, der iPad Sprechstunde, die in diesem Schulhalbjahr, ab Dezember an jedem ersten Donnerstag im Monat, stattfinden wird. (Weitere Informationen finden Sie im unten stehenden Text.)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihre Fragen, Ihre Anregungen und auf eine gute Zusammenarbeit.

Ihr Team vom KMZ Ludwigsburg

------------------------------------------------------------------------------------------

KMZ-Treffpunkt - iSpeak

iSpeak – die iPad Sprechstunde im KMZ

Brandneu bieten wir in diesem Schulhalbjahr an jedem 1. Schul-Donnerstagnachmittag
im Monat eine offene iPad Sprechstunde an. Kommen kann jeder, der Fragen oder
Probleme hat, Tipps braucht oder einfach ausprobieren will – natürlich alles rund um
das Thema iPads in der Schule.

Wer zum Beispiel folgende Fragen im Kopf hat, kann sich von unserem
Angebot angesprochen fühlen:

„Wie geht so ein iPad überhaupt an und wie kann ich ein Foto machen?“

„Alle reden von Apps, was ist das überhaupt?“

„Welche App passt zu meinem Unterricht? Ich würde gerne einfach mal rumprobieren –
bevor ich Geld ausgebe.“

„Ich habe ein eigenes iPad. Wie kann ich das im Unterricht einsetzen?“

„Wir als Schule überlegen, ob wir iPads anschaffen. Erste Tipps wären toll.“

„Wir haben Projekttage. Wie können iPads eingesetzt werden?“

iSpeak findet immer am esten Donnerstag im Monat von 13.30 – 16 Uhr statt.
Damit wir uns vorbereiten können und
auch der entsprechende Ansprechpartner und das entsprechende Material zur Verfügung
stehen, freuen wir uns über eine Mail an
kreismedienzentrum@landkreis-ludwigsburg.de.
Bitte melden Sie sich an und beschreiben Sie grob Ihre Fragestellung.